Allgemein, Nepal
Schreibe einen Kommentar

In den Bergen

Hallo Alle,

heute sind wir in Kathmandu angekommen. Wieder eine Stadt mit Zauber. In den naechsten 2-3 Wochen werden wir dann trecken und fuer eine Weile seltener erreichbar sein.

Morgen kommt Kim, auf die wir uns sehr freuen – gemeinsam planen wir dann die Strecke: Everest Basecamp oder doch Annapurna.

Lesestoff gibts trotzdem, Erfahrungen aus Indien, das wir heute verlassen haben. Beim Schreiben merke ich allerdings – wie auch beim fotografieren, dass ich etwas muede werde. Vielleicht auch ein Zeichen guten Eintauchens, dass mir so manche Eigenheiten nach einem guten halben Jahr vertrauter werden und weniger bemerkenswert erscheinen. Also nicht wundern.

Wie fremd wird uns wohl Berlin vorkommen? Hektik, Betriebsamkeit, schnell noch dies und gleich noch das… So manche Stimmung, die uns erreicht ist immer noch vertraut, wirkt aber mit Abstand bemerkenswert und eigenartig. Wir sind auf unsere Begegnungen mit Euch und unserem Berliner Normal sehr gespannt!

In Gedanken verfolgen wir auch die Auseinandersetzungen um Atomkraft in Deutschland. Es ist unglaublich, welche Gefahren diese Technik auch in hochentwickelten Laendern darstellen kann, wenn Profitinteressen im Vordergrund stehen.  Und in diesem Aspekt sind wir auch in Deutschland nicht sicher.

Immerhin – gibt es in unserem Land Instrumente der Einflussnahme, kleine Reste staatlicher Kontrolle wildwachsenden Unternehmertums. Aus unserer asiatischen Erfahrung koennen wir Euch zurufen: staerkt diese Instrumente, beteiligt Euch an politischer Auseinandersetzung, bezieht Stellung. Kauft zum Beispiel anderen Strom, nicht bei Vattenvall, der anderen dann den Atomstrom verkauft, sondern z.B. bei den Elektrizitaetswerken Schoenau (Hier klicken…); geht waehlen und oder auf die Strasse. All das, was wir zu Hause vielleicht gering schaetzen, gibt es hier ueberall so gut wie gar nicht.

Einen ersten gruenen Ministerpraesidenten. Wenn auch vielleicht erstmal nur der Unzufriedenheit geschuldet wie das einmalige Wahlhoch der FDP. Das ist ein Schritt. Vielleicht schafft Frau Kuehnast den zweiten in Berlin…

Und jetzt wuenschen wir Euch einen tollen Sonntag, viel Spass in der Sonne und geniesst den beginnenden Fruehling in vollen Zuegen.

Seid herzlich gegruesst von Thomas & Robert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

code